Stressbewältigung

Das Geheimnis erfolgreichen Vorwärtskommens oder wie du deiner Zeit weit voraus sein kannst
von Gloria Copeland aus: www.kcm.org - Übersetzung: Dr. Mathias Kropf

 

Das Wettrennen läuft...in der Schule, an deinem Arbeitsplatz, zu Hause. Überall in der Welt, wiederbeleben die Menschen ihre mentalen (spirituellen) Energien in der Hoffnung vorwärts zu kommen. Angefüllt mit Intelligenz, Ehrgeiz und ausgestattet mit einem Dutzend verschiedener Erfolgsformulare erreichen sie, wenn es hoch kommt, ein paar erfolgreiche Vorstöße. Aber sobald ihre Lebensumstände sie aus dem Kurs herausbringen, fallen sie wieder weit zurück. Damit sind sie bestimmt zurückzubleiben solange, bis sie entdecken...das Geheimnis, um e r f o l g r e i c h (=biblisch) vorwärtszukommen.

Von diesem Moment an, wo du diese Zeilen liest, möchte ich, dass du aufhörst, die Bibel nur als ein Geschichtsbuch zu betrachten. Ich möchte auch, dass du aufhörst von ihr als ein religiöses Textbuch zu denken. Und ich möchte auch, dass du aufhörst von der Bibel als ein historisches Buch zu denken. Ich möchte, dass du anfängst, die Bibel als dein HANDBUCH DES LEBENS zu betrachten.

Das ist es, was du wissen mußt. Es i s t die Weisheit des Allmächtigen Gottes, die für dich niedergeschrieben wurde, damit du sie für dein Leben und deine Lebensumstände anwenden kannst.

Wenn du das Wort Gottes (=die Bibel) beständig liest u n d anwendest, dann wird sie dich zu einem Gewinner machen. Nicht sofort und gleich; nicht hier und dort, aber an j e d e n Tag in j e d e r einzelnen Situation deines Lebens! Das mag dir wohl zu gut klingen, als daß es wahr sein kann? Dann nimm mein Wort, so wie es ist. Lass unseren Herrn für sich selbst sprechen. In Spr.4,7-8 sagt ER: "Der Weisheit Anfang ist: Erwirb dir Weisheit! Und mit allem, was du erworben hast, erwirb dir Verstand! Ranke dich an ihr (=der Weisheit = Jesus) hoch, so wird sie dich erheben! Sie bringt dich zu Ehren, wenn du sie umarmst."

Lass dir es eine Warnung sein, dass diese o.g. Verheißung nicht für jene gilt, die gerade mal so ein bißchen im Wort Gottes stehen und danach in eine erneute Verlegenheit kommen. Nein, diese Bibelstelle aus Spr.4 spricht jene an, die g e w i l l t sind, das Wort Gottes an die e r s t e Stelle in ihrem Leben zu setzen und daß jeden Tag und jeden Tag ...!

Schau dir noch einmal den ersten Teil der Bibelstelle aus Spr. 4 an - dann erkennst du, dass die göttlich geschickte Weisheit das grundsätzliche Fundament ist. "Fundament" heißt an erster Stelle in deinem Leben. Gemäß dieses einführenden Bibelverses aus Spr.4,7 musst du dich b e s t ä n d i g darum bemühen, Gottes Wort an die erste Stelle in deinem Leben zu setzen(=Prozeß).

Anstatt dich mit gelegentlichen kritischen Prüfungen von Bibelstellen zufriedenzugeben, solltest du eine Leidenschaft und ein inneres Verlangen nach Gottes Wort entwickeln. Wenn du das Wort hoch in deinem Leben hältst, dann wirst du es auch vor allen deinen anderen Aktivitäten setzen. Wenn du das tust, dann verheißt dir der Herr, daß Sein Wort dich erhebt und du dadurch wohl geleitet und befördert wirst und du dadurch letzten Endes zu Ehren kommst. Wer kann da wohl noch irgendetwas dazu verlangen?

Es gibt z w e i praktisch sehr bewährte Wege, damit das Wort Gottes der erste Platz in deinem Leben wird: 1. Plane deine täglichen Aktivitäten um das Wort Gottes herum; anstatt zu versuchen, das Wort Gottes i n (!) deinen täglichen Fahrplan hinein zupressen. Wenn du jeden Tag geistig vorbereitest (d. h. betest), so wirst du automatisch Zeit finden, das Wort z u e r s t zu studieren.

Ich weiß aus eigener Erfahrung, welch ein Zusammenstoß dies für dein Leben bedeuten mag. Ungefähr vor 20 Jahren hörte ich einen großen Mann Gottes, Oral Roberts, sagen, dass der Herr ihm auftrug, die vier Evangelien und die Apostelgeschichte in 30 Tagen dreimal durchzulesen; damit er dementsprechend eine größere Offenbarung von Jesus empfange. Das inspirierte mich, es auf die gleiche Art und Weise zu versuchen.

Ich wußte, der Herr wollte, dass ich damit sofort beginnen sollte; aber es hätte zu keiner unpassenderen Zeit kommen können. Wir waren gerade nach Tulsa umgezogen, damit Kenneth die Oral Roberts Universität besuchen konnte. In unserem ganzem Haus war das Oberste zuunterst gekehrt. Wir hatten noch nicht einmal alle Sachen ausgepackt. Zusätzlich zu dem ganzen mußte ich noch für die Kinder sorgen. Beide waren in einem herausfordernden Alter: Kellie war 3 Jahre und John 9 Monate alt.

Wenn die beiden irgendetwas wollten, dann warteten sie nicht 30 Minuten, geschweige denn 30 Tage! "Wo sollte ich bloß die Zeit hernehmen?" fragte ich mich. Und doch, ich war entschieden es zu tun. Egal, was es für einen Preis kostete, ich begann die Evangelien und die Apostelgeschichte dreimal in 30 Tagen zu lesen. Ich berechnete, wieviel Seiten ich täglich in meiner "Amplified Bibel" lesen mußte. Ich kam auf etwa 4 Stunden täglich oder etwas darüber. Das meiste, was ich zu lesen hatte, mußte ich tun, während die Kinder schliefen. So reservierte ich mir täglich drei Zeiten: früh stand ich um 5.30 Uhr auf, und las dann, bis der Rest der Familie aufstand. Wenn die Kinder ihr Schläfchen am Nachmittag machten, dann las ich weiter. Und schließlich nachts las ich den Rest. Rücksichtslos gegen alles, was um mich herum passierte und was getan werden mußte; ich stellte das Wort Gottes an den ersten Platz. Ich dachte, die anderen Sachen müssen bis zum nächsten Monat warten; Gott hält eine wunderbare phantastische Überraschung für mich bereit.

In den ersten Tagen setzte ich mich nachmittags gegen 15 Uhr mit meiner täglichen Bibelarbeit hin, und so verbrachte ich schon einige Stunden im Wort. An den folgenden Tagen konnte ich immer besser Gottes Wort an die erste Stelle in meinem Leben setzen. Und am Monatsende hatte ich vier Möbelstücke vom Anfang bis Ende gestrichen und restauriert und alles gebügelt, was sich in den letzten Wochen angesammelt hatte. Und ich hatte mein Haus in Ordnung. Ich war äußerst überrascht. Ich wäre niemals in der Lage gewesen, dies alles unter normalen Umständen zu tun!

Aber ich möchte dich warnen: das Wort Gottes wird n i e m a l s erste Priorität in deinem Leben werden, solange du wartest, bis du Zeit hast. Satan wird dafür sorgen, daß du n i e Zeit hast im Leben, Gottes Wort an die erste Stelle für dich zu setzen. Er (=Satan) ist in äußerster und massivster Opposition zu deinem Verlangen nach Gottes Wort. So lerne rechtzeitig in deinem Leben, die weniger wichtigen Dinge beiseite zu tun.

Beginne noch heute, dem Wort Gottes den ersten Platz in deinem täglichen Leben einzuräumen und du wirst sehen, dass alles andere damit ebenfalls in Ordnung kommt. Jesus wußte das. Deshalb sagte ER: "Trachtet z u e r s t nach dem Reich Gottes und nach Seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen." (Matth.6,33)

Richte deine Zeit nach dem Wort Gottes aus! Satan wird immer wieder versuchen, dir die Zeit zu stehlen, wenn er kann. Er wird alles verwenden vom Fernsehen bis hin zu Gemeindeaktivitäten, um dich von Gottes Weisheit wegzulocken.

Warum? Weil er weiß, daß das Wort dich f r e i macht von seiner Herrschaft. Wenn er dich also aus dem Wort herausbringen kann, dann kann er dich gebunden halten, du mühst dich ab und kämpfst dich kaputt.

Es ist ein k o n t i n u i e r l i c h e r Prozeß, das Wort Gottes an die erste Stelle in deinem Leben zu stellen. Wenn du merkst, dass du im Sumpf deiner täglichen Lebensfragen beginnst zu ersticken, wenn du dich total frustriert durch dein Versagen in großen oder kleinen Dingen fühlst, dann überprüfe einmal deine Zeit, die du im Wort Gottes verbringst.

Du wirst herausfinden, dass du gestattet hast, dass das Wort auf den zweiten Platz gerutscht ist und du mit anderen Dingen deine Zeit verbracht hast.

Zusätzlich, dass du deine täglichen Aktivitäten um das Wort Gottes herum aufbaust, gibt es noch einen z w e i t e n Weg, damit Gottes Wort Nummer Eins in deinem Leben wird: Indem du gemäß dem Wort Gottes h a n d e l s t ! (=Gehorsam)

Einfaches Wissen bzw. Erlangen des Wortes ist n i c h t genug! Sondern d u mußt dafür sorgen, daß dein Wissen vom Wort in deinem Leben Früchte bringt; das heißt, es p r a k t i s c h umsetzen. Dann bringt es auch die gewünschten Resultate! ("Denn Glaube ohne Werke ist tot" (Jak. 2,17) - Anm. d. Übers.)

Ich kann herumsitzen und wissen, wie ich das Licht nachts anschalten muß; solange ich dieses Wissen nicht anwende und aufstehe und den Lichtschalter betätige, solange werde ich trotz meiner Kenntnis im Dunkeln (=Unkenntnis/Irreführung) bleiben.

Das Wort Gottes arbeitet auf der gleichen Art und Weise. So, wenn du plötzlich aus dem Wort Gottes heraus etwas gelernt hast, dann handle dementsprechend! T u e e s !!

Dann wirst du sehen, daß die Weisheit im Wort die entsprechenden Ergebnisse in deinem Leben sichtbar werden läßt. Und du wirst beginnen, die göttliche Weisheit in Ehren zu halten und hochzuschätzen über a l l e n deinen täglichen Wünschen. So wie es in Spr.3,15 steht: "Sie (=die Weisheit) ist edler als Perlen, und a l l e s , was du wünschen magst, ist ihr nicht zu vergleichen." So wie du das Wort an die erste Stelle in deinem Leben platzierst u n d es erhebst über alles, so wird dich das Wort erheben und dich fördern bzw. bestens geleiten.

Fange h e u t e noch damit an! Verbringe wirklich gute Zeit im Wort Gottes!

Mache diese Erkenntnis zu deinem ersten und wichtigsten Gegenstand jeglicher Tagesordnung! Deine täglichen Aktivitäten werden dadurch mehr und mehr geglättet!

Und so, wie du kontinuierlich die göttliche Weisheit, die du aus dem Wort Gottes gesammelt hast, täglich anwendest, so wirst du auch dadurch in deinem Leben in j e d e m Bereich wirklich vorwärtskommen (=Geheimnis des erfolgreichen biblischen Vorwärtskommens).

"Dieses Buch des Gesetzes soll n i c h t von deinem Mund weichen, und du sollst Tag und Nacht darüber nachsinnen, damit du darauf achtest, nach a l l e d e m zu handeln, was darin geschrieben ist; denn dann wirst du auf deinen Wegen zum Ziel gelangen, und dann wirst du E r f o l g haben. (Jos. 1,8)

Dieser königliche Weg zum vollständigen Erfolg gehört dir! Es ist der Wille des Herrn für dich !

Quelle: 1998 Kenneth Copeland Ministries Inc., Alle Rechte, JESUS IS LORD, www.kcm.org,
Übersetzung: Dr. Mathias Kropf